12.07.2011

Abschaltmöglichkeit Brand Brandfall FDP FDP-Fraktion FDP-Ratsfraktion Feuerwehr Gebäudemanagement Wuppertal Gefahr GMW Löschen Photovoltaik-Anlagen

FDP und GMW verbessern Sicherheit für Feuerwehr

Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Wuppertal begrüßt die kurzfristige Installation von Abschaltmöglichkeiten an Photovoltaik-Anlagen (PV-Anlagen) auf städtischen Gebäuden durch das Gebäudemanagement Wuppertal (GMW).

„Es freut uns sehr, dass das GMW auf unsere Initiative hin die Sicherheit der Feuerwehrleute bei einem möglichen Brand erhöht und dadurch Stromschläge bei Löscharbeiten verhindert“, so Manfred Todtenhausen, Stadtverordneter und ordnungspolitischer Sprecher der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Wuppertal. Zusätzlich werden gut sichtbare Hinweis-Schilder an den Abschaltmöglichkeiten der PV-Anlagen angebracht.

Aktuelle Stellenangebote:

Derzeit sind auf neun städtischen Gebäuden PV-Anlagen montiert; bei zwei weiteren Gebäuden werden aktuell Gespräche mit potentiellen Investoren geführt.

Anlass der nun zugesagten Maßnahmen sind die von der Berufsfeuerwehr Wuppertal auf Frage der FDP-Fraktion hin geäußerten Bedenken zur Gefährdung bei Bränden von PV-Anlagen. In der Anfrage wollten die Liberalen wissen, welche Gefahren von brennenden Photovoltaik-Anlagen (PV-Anlagen) ausgehen und wie diese minimiert werden können.

„Ich danke dem Gebäudemanagement ausdrücklich für diese schnelle Reaktion und appelliere gleichzeitig an alle Betreiber privater Anlagen, diese ebenfalls auf Sicherheitsaspekte hin überprüfen und gegebenenfalls nachrüsten zu lassen. Eine Minimierung der Gefährdung von Feuerwehrleuten im Falle eines Brandes liegt auch im Interesse der Eigentümer. Nur so kann der Feuerwehr ein möglichst reibungsloser Einsatz ermöglicht werden“, so Todtenhausen abschließend.

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.