12.07.2011

Arbeitsplätze Handwerk Landesregierung Wuppertal

Für ein starkes Handwerk – auch in Wuppertal

Die rot-grüne Landesregierung hat eine Handwerksinitiative gestartet, die das für die lokale Wirtschaft so wichtige Handwerk in Nordrhein-Westfalen mit über 1 Million Arbeitsplätzen stärken und fit für die Zukunft machen soll.

Über verschiedene Neuerungen, wie dem „WachstumsScheck Handwerk“, sollen beispielsweise mehr Meister im Bereich Unternehmensführung geschult werden.

Aktuelle Stellenangebote:

Ein starkes Handwerk sei wichtig für Wuppertal, so die Wuppertaler Landtagsabgeordneten Bell, Bialas und Neumann. „Es hängen sehr viele Arbeitsplätze am Handwerk, es ist ein bedeutender Wirtschaftsfaktor gerade im Bergischen Land mit seinem Schwerpunkt auf metallverarbeitenden Betrieben.“ so die Abgeordneten weiter. „Wir freuen uns sehr darauf, die vorgeschlagenen Maßnahmen mit den Vertretern des Handwerks diskutieren zu können und sind gespannt auf die Reaktionen.“

Durch die angeregten Maßnahmen soll unter anderem Geld in die Ausbildung von Handwerksmeistern, aber auch in den fachlichen Austausch von Handwerkern untereinander fließen. Gerade Josef Neumann als gelernter Maurer ist überzeugt, dass das Paket der richtige Schritt ist, um auf der einen Seite die bereits hohe Qualität des Handwerks zu sichern, aber auf der anderen Seite auch Nachwuchssorgen vieler Betriebe entgegenzuwirken.

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.