01.07.2011

Anlagensicherheit Bergische Universität Wuppertal Betriebssicherheit Maschinenbau Wirtschaftsregion Bergisches Land

ABS-Projektgruppe: Besonders prüfpflichtige Arbeitsmittel tagt heute in Wuppertal

Aktuell tagt die Projektgruppe „Besonders prüfpflichtige Arbeitsmittel“ des Ausschusses für Betriebssicherheit im Institut ASER e.V. in Wuppertal, die von Prof. Dr. Ralf Pieper von der Bergischen Universität geleitet wird.

Der Ausschuss für Betriebssicherheit (ABS) berät das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) in allen Fragen der betrieblichen Sicherheit bei der Bereitstellung und Benutzung von Arbeitsmitteln und beim Betrieb überwachungsbedürftiger Anlagen. Prof. Dr. Ralf Pieper ist im Jahr 2010 vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales zum Mitglied des Ausschusses für Betriebssicherheit berufen worden.

Aktuelle Stellenangebote:
Prof. Pieper leitet das Fachgebiet Sicherheits- und Qualitätsrecht der Bergischen Universität und ist Vorstandsmitglied vom Institut ASER e.V. in Wuppertal.

In Deutschland wird seit Anfang 2010 verstärkt der Frage nachgegangen, welche Maschinen und Anlagen, wie z.B. Aufzüge, Krane, Biogasanlagen, Dampfkessel, Druckbehälter oder Ex-Schutz-Anlagen, zukünftig besonderer Nachweis- und Prüfpflichten bedürfen. Hierzu soll diese ABS-Projektgruppe eine Verfahrensweise (siehe Entwurf) vorschlagen, mit deren Hilfe der Ausschuss für Betriebssicherheit das von Arbeitsmitteln (einschließlich Anlagen) ausgehende Risiko beurteilen und hieraus Schlussfolgerungen für die Notwendigkeit und den Umfang spezieller Prüfungen ableiten kann.

Die Wirtschaftsregion Bergisches Land hat dazu seit jeher einen sehr engen Bezug. Im Jahr 1872 gründeten Unternehmer den „Verein zur Überwachung der Dampfkessel in den Kreisen Elberfeld und Barmen“ (heute: TÜV Rheinland Berlin Brandenburg Pfalz e.V.). Das damalige Elberfeld und Barmen (heute: Wuppertal) war der erste große industrielle Ballungsraum auf dem europäischen Kontinent und ist bis heute weiterhin stark industriell geprägt. Mehr Infos: www.institut-aser.de

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.