01.07.2011

Coworking Coworking Germany Barcamp Coworking Wuppertal haus der jugend Jelly Week

Eine Woche im Zeichen von Coworking

Es ist endlich soweit: Die zweite Jelly Week Wuppertal startet im Haus der Jugend. Das Coworking tagsüber wird durch vielfältige Abendveranstaltungen ergänzt - und zum Abschluss der Woche kommen ab Freitag, den 8. Juli Teilnehmende aus ganz Deutschland zum 1. Coworking Germany Barcamp zusammen.

Die erste Jelly Week Wuppertal im Januar war ein voller Erfolg, jetzt möchte die Initiative Coworking Wuppertal noch einen drauf setzen: Bewusst wurde dafür ein zentraler Ort in Barmen mit viel Laufpublikum ausgewählt um möglichst viel Öffentlichkeit zu erreichen. Coworking zum Ausprobieren wird tagsüber im Foyer möglich sein; lediglich Laptop und weitere benötigte Arbeitsmaterialien sind mitzubringen. Abends sind dann nicht nur Coworker angesprochen: Die Veranstaltungen drehen sich um interessante kollaborative Projekte im Bergischen Land, kreative Konzepte zur Stadtentwicklung und Vernetzung unterschiedlichster Ressourcen. Die Abende im Einzelnen:

Aktuelle Stellenangebote:

Montag, 4. Juli 19 Uhr: Kurzvorträge zu Projekten mit kollaborativem Charakter aus der Region unter anderem von Büro Longjaloux (»Hauptbahnhof für Kreative – ein Kreativhaus in Wuppertal«), ChangeWorks (»Wie Jugendliche mitmischen können«), Freifunk Rheinland e.V. i.G. (»Die Idee des Freifunks«), Clownfisch (»Utopiastadt«), Coworking Wuppertal (»Potentiale von Coworking für Wuppertal«) und Neue Arbeit Neue Kultur Bergische Region e.V.

Dienstag, 5. Juli 19 Uhr: Dieser Abend steht im Zeichen der geeigneten Organisationsform für die Initiative »Coworking Wuppertal«. An diesem Abend wird darüber diskutiert, ob eine offene Netzwerkstruktur dienlicher ist oder ein Verein um dem Konzept eine gemeinwohlorientierte Struktur in Wuppertal zu geben.

Mittwoch, 6. Juli 19 Uhr: Podiumsdiskussion »Kreative Umnutzungen als Motor der Stadtentwicklung«. An diesem Abend werden Andreas Bialas (SPD-Landtagsfraktion / Kulturpolitischer Sprecher), Sven Macdonald (Wirtschaftsförderung Wuppertal / Gewerbeflächenmanagement & Investorenbetreuung), Oliver Francke (Bergischer ThinkTank), Anni Roolf (Coworking Wuppertal), Christian Hampe (clownfisch) und Christian Watty (Dramaturg und Berater für internationale Kulturprojekte) über die Rolle kreativer Szenen für die Stadtentwicklung diskutieren und an die aktuellen stadtpolitischen Debatten, wie z.B. die Umnutzung des Schauspielhauses, anknüpfen.

Donnerstag, 7. Juli 17 Uhr: »Das Netzwerk-Event der Netzwerke«. Die Netzwerkinitiatoren von Coworking Wuppertal, njuuz, clownfisch, Rakete, ChangeWorks, Bergischer Thinktank u.a. laden ihre Netzwerke zum großen After-CoWork-Netzwerk-Event ein. Das ganze wird unterhaltsam moderiert werden und die Gäste erwartet neben Coworking Card und Speeddating auch ein Gläschen Sekt.

Freitag, 8. Juli 19 Uhr: Gemütliches Beisammensein mit konstruktivem Austausch beim Coworking Dinner für Coworker aus der Region und die Gäste des 1. Coworking Germany Barcamps

Am Samstag, den 9. Juli schließlich steht das 1. Coworking Germany Barcamp mit interessanten Themen und Gästen aus ganz Deutschland an. Abgerundet wird der Tag mit dem Coworkers Worldbeats Paradise ab 19:00 Uhr.

Die Initiative Coworking Wuppertal freut sich auf eine spannende Woche mit interessierten und motivierten Gästen, inspirierenden Gesprächen und kreativem Input.

Alle Informationen rund um Jelly Week und Barcamp sind unter www.cowowu.de zu finden.

Die Anmeldung zum Barcamp ist möglich unter cowobarcamp.eventbrite.com.

Kontakt: Anni Roolf // 0179-4581509 // anni.roolf@dezentrale.eu

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.