30.06.2011

13. Elberfelder Forum der IG1

Am 29.06.2011 hatte die IG1 zum 13. Elberfelder Forum geladen, der Einladung war eine recht große Zahl an Mitgliedern und Interessierten gefolgt.

Nach Begrüßung durch Neu-Vorstandmitglied und Gastgeber Sven Schulze wurden die Themen vorgestellt und diskutiert.

Aktuelle Stellenangebote:

Der fünfköpfige IG1-Vorstand – Gudrun Abeler, Silvia Kramarz, Jos Coenen, Christian Leege und Sven Schulze sowie Matthias Zenker als erweiterter Vorstand – findet Unterstützung durch den Citymanager Dirk Schüller, Jörg Stölting für Marketing, IT und Technik und Silke Hollweg für Kommunikation/Presse und wird aktuell ergänzt durch acht Straßensprecher. Somit verfügt die Interessengemeinschaft über ein umfangreiches aktives Team, das sich für die Belange der City und Mitglieder einsetzt.

Nach einem Überblick über die Aktivitäten mit dem Schwerpunkt ‚qualitative Verbesserung des Cocktails und des Lichtermarkts‘ wurde kontrovers diskutiert  über die für 2012 geplanten Verkaufsoffenen Sonntage. Schließlich wurde aber einen Konsens für vier Sonntage  zur Beantragung festgelegt. Die Entscheidung des zuständigen Gremiums steht für Ende Juli an – wir werden Sie informieren.

Erneut aufgegriffen wurde das Thema ‚Latenight-Shopping‘ – Interesse besteht, sofern es in Verbindung mit Events wie z.B.  Illuminationen oder Kunst und Kultur einhergeht, bevorzugt im Frühling. Herr Schulze wird zur Umsetzung dieses Themas erneut einladen.

Für 2011 stehen noch zwei Veranstaltung der IG1 an – der Elberfelder Cocktail vom 29.-31. Juli 2011 und der Lichtermarkt vom 21. November bis 30. Dezember 2011. Neben den bekannten und  beliebten Attraktionen sind zusätzliche Events durch die IG1 geplant.

Für 2012 steht der vorzeitige Beginn des Lichtermarkts zur Diskussion.

Abschließend gab Frau Kramarz Informationen zum Bergischen Firmenlauf und rief zum Mitmachen und Spenden auf.

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.