29.06.2011

Der Berg liest – Lesefestival Nordstadt Elberfeld am 16. Oktober 2011 – Anmeldeschluss 31. Juli

Was liest Waltraud Hoppe, wenn sie abends auf ihrer Couch sitzt? Hat der Doktor Stein tatsächlich eine Vorliebe für Gruselromane? Wie schön wäre es, wenn wir das erfahren könnten. Auch schön: Meister Driesen liest in seiner Schreinerwerkstatt aus Pinocchio vor.

Aktuelle Stellenangebote:

Wir rufen unsere Nachbarn in der Nordstadt auf, an diesem Sonntagnachmittag im Herbst ihre Lieblingstexte vorzulesen – an von ihnen selbst gewählten Orten. Das kann das eigene Wohnzimmer sein, die Küche, das Treppenhaus, ein Kellergewölbe, der Dachboden, eine Telefonzelle oder gar das eigene Auto. Lasst eurer Phantasie freien Lauf. Oder ihr lest an eurem Arbeitsplatz, im Klassenzimmer, in einem Ladenlokal, in der Kneipe. Fast alles ist möglich.

Ihr bestimmt den Ort, den Zeitpunkt und die Dauer der Lesung. Sagt uns, was gelesen wird, und auch, ob ihr selber lest oder vielleicht doch Hannelore Elsner. Alle eure Veranstaltungen fassen wir in einem Programm zusammen, lassen dazu Plakate drucken und veröffentlichen das Ganze in dem Internetportal nordstadt.de.

Einen Nachmittag mit hundert Leseorten wünschen wir uns, in unserem Stadtteil, mit unterschiedlichster Literatur, in allen Sprachen.

Die Idee und das Konzept für dieses Lesefestival hat der Verein „Unternehmer/innen für die Nordstadt e.V.“ entwickelt. Wir organisieren die Öffentlichkeitsarbeit und Werbung. Wer möchte, kann seine Veranstaltung von uns fotografisch dokumentieren lassen. Daraus machen wir dann für das Jahr 2012 den ultimativen Nordstadt-Lesefestival-Kalender.

Ihr seid die Veranstalter eurer Lesungen und selbst verantwortlich für den Inhalt und den Veranstaltungsort. Dementsprechend kann jeder seinen Leseort und die Art seines Vortrages frei wählen. Denkt aber bitte immer auch an eure Nachbarn und daran, dass nicht jeder Lesestoff für jeden geeignet ist (z.B. für Kinder und Jugendliche).

Jede/jeder kann/soll lesen. Nicht die Perfektion steht im Vordergrund dieses Festivals, sondern das Interesse daran, was wir alle für lesenswert halten.
Solltet Ihr dennoch Zweifel an euren Vortragskünsten haben, helfen wir gerne: Wir haben ab Mitte September eine Schauspielerin engagiert, die individuelle Tipps geben kann und mit euch am Textvortrag feilt. (Bitte frühzeitig anmelden, da begrenzte Kapazitäten.)

In dem Anmeldeformular (online unter www.nord-stadt.de) gebt ihr an wer, was, wo und wann ihr lesen wollt. Zum Beispiel:

„Winnetou, Kletterpyramide auf dem Schusterplatz, ab 14 Uhr.“ Oder:
„Charlotte Helmholtz, Gedichte von Ringelnatz, Wiesenstraße 116, stündlich je 20 Minuten, 15 – 17 Uhr, höchstens je 8 Personen gleichzeitig.“ Oder:
„Mehmet Yildiz liest Ahmet Kaya, Udos Laden in der Marienstraße, ab 17 Uhr, open end.“

Das Konzept ist sehr flexibel gedacht, für die Veröffentlichung benötigen wir jedoch die Grunddaten bis zum 31. Juli 2011 (Anmeldeschluss).
Wer sich danach noch entschließt mitzumachen, kann das gerne tun. Jedoch können wir dann diese Lesung nur noch im Nordstadt-Portal nord-stadt.de bekannt  geben.

Wir sind gespannt auf eure Ideen, wir freuen uns  auf eure Rückmeldung. Wir hören schon das Rascheln im Bücherwald.

Sabine Comes und Uwe Peter (Koordination)

Idee und Organisation: Unternehmer/innen für die Nordstadt e.V. in Kooperation mit der Stadtbibliothek Wuppertal – Regionalstelle der „Stiftung Lesen“

Kontakt:

Der Berg liest – Lesefestival Nordstadt Elberfeld
Tel.: 0202 – 257 22 32 / Fax: 0202 – 30 70 31
Email: derbergliest@nord-stadt.de

Anmelden

Kommentare

  1. reimerlei sagt:

    Das ist eine richtig schöne Idee! Schade, dass ich keine Nordstädterin bin 😉 Ich wünsche dem Projekt eine gute Resonanz – vielleicht kann es beispilehaft auch für andere Wupper-Winkel sein!

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.