09.06.2011

Bergische Universität Wuppertal Ergonomie Sicherheitswissenschaft Usability Wirtschaftsregion Bergisches Städtedreieck

Beitrag von Prof. Dr. Helmut Blome nahm es mit den beiden Fußball-Länderspielen auf

Gestern Abend wurden die Fußball-Länderspiele „Deutschland – Niederlande“ der Damen und „Aserbaidschan – Deutschland“ der Herren im Fernsehen live übertragen.

Zeitparallel stellte Prof. Dr. Helmut Blome in Wuppertal die aktuellen Forschungsergebnisse und zukünftigen Arbeitsschwerpunkte des berufsgenossenschaftlichen Instituts für Arbeitsschutz (IFA) der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) vor.

Aktuelle Stellenangebote:
Prof. Dr. Helmut Blome beim 73. Sicherheitswissenschaftlichen Kolloquium in Wuppertal.

Das IFA unterstützt die gesetzlichen Unfallversicherungsträger in Deutschland und deren Institutionen bei allen naturwissenschaftlich-technischen Fragestellungen zur Sicherheitstechnik, Ergonomie und zum Gesundheitsschutz. Hierbei werden modernste Ergonomie-, Usability- und VR-Labore eingesetzt sowie vielfach auch selbst entwickelt. Zudem vergibt die DGUV auch Forschungsaufträge an Hochschulen, wie aktuell zur Entwicklung einer Rutschhemmungsmatrix für Bodenbeläge und Schuhe oder eines RFID-Zugangskontrollportals für PSA an die Bergische Universität Wuppertal.

Eintreffende Fachleute vor der Abendveranstaltung (rechts vorne: Prof. Dr. Ralf Pieper von der Bergischen Universität).

Trotz dieser harten Länderspielkonkurrenz beteiligten sich über 30 interessierte Fachleute an der Abendveranstaltung des 73. Sicherheitswissenschaftlichen Kolloquiums. Neben den Teilnehmern aus dem Bergischen Städtedreieck nahmen Fachleute aus Aachen, Bad Münstereifel, Düsseldorf, Essen, Hagen, Hattingen, Herne, Köln, Leichlingen und Wiesbaden an diesem Kolloquium teil. Traditionell fand die Veranstaltung mit dem Gastreferenten auf der CHICANO-Terrasse im Wuppertaler Bahnhof Zoo seinen gesellschaftlichen Ausklang.

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.