24.05.2011

Kitas NRW U3-Betreuung Wuppertal

Wuppertal erhält vom Land 2,8 Millionen Euro für den Ausbau der U3-Betreuung

Gute Nachricht für Wuppertal! Für den weiteren investiven Ausbau der Betreuungsplätze für unter Dreijährige erhält die Stadt zusätzliche Landesmittel für die Jahre 2011 und 2012 in Höhe von insgesamt 2,8 Millionen Euro.

Nachdem letzte Woche der Landeshaushalt verabschiedet wurde, können entsprechende Bewilligungsbescheide für die Kommunen erfolgen. Für ganz Nordrhein-Westfalen werden bis 2012 nochmals 160 Millionen Euro bereitgestellt.

Aktuelle Stellenangebote:

Nachdem die rot-grüne Landesregierung bereits 2010 ein landesweites Sonderprogramm in Höhe von 150 Millionen aufgelegt hatte, von dem Wuppertal mit 500 Tsd. Euro profitierte, soll die weiteren Landesmittel sicherstellen, dass der elterliche Rechtsanspruch auf einen U3-Betreuungsplatz ab 2013 gewährleistet werden kann. Mit den jetzt zusätzlich zur Verfügung gestellten Mitteln können Ausbaumaßnahmen für U3-Plätze von den Kindertageseinrichtungen eigenverantwortlich durchgeführt werden.

„Das ist ein deutliches Signal, dass die Landesregierung es mit dem Ausbau der U3-Betreuung ernst meint und die Kommunen mit der Bewältigung dieser Aufgabe nicht alleine lässt. Wir freuen uns sehr, dass die weiteren zusätzlichen Investitionsmittel für unsere Stadt den systematischen Ausbau des Platzangebotes weiter vorantreiben werden und wir damit dem Ziel einer bedarfsgerechten Betreuungsquote für die Unterdreijährigen näher kommen. Dies wird insgesamt entscheidend zur Stärkung der familienfreundlichen Infrastruktur in unserer Stadt beitragen“, so kommentierten die SPD-Landtagsabgeordneten Dietmar Bell, Josef Neumann und Andreas Bialas, die bekannt gewordenen investiven Mittel, die für den U3-Ausbau vom Land nach Wuppertal fließen.

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.