17.05.2011

Berlin Change Works Changemaker City o2

Change Works „thinks Big“

Change Works, ein ChangeMaker Team aus Wuppertal, hat vom 10.05. bis zum 12.05.2011 am „Think Big“- Workshop von o2 in Berlin teilgenommen.

Aktuelle Stellenangebote:

Als eines der fünf besten Jugendteams aus ganz Deutschland hatten sie die Möglichkeit, zu erfahren, wie ein Großunternehmen Engagement sieht.

o2 und Jugendengagement?

Das hat sich auch Change Works gefragt und obwohl ihre Haltung gegenüber der Veranstaltung  im Vorfeld eher kritisch war, sagt „ChangeMaker“,  Johannes Schmidt: „Wir Jugendlichen haben unglaublich viel davon profitiert“.

Zwei Tage lang hatten sie die Möglichkeit, mit den Mitarbeitern der o2- Marketingabteilung und Ashokavertretern ihr Projekt „Change Works“ zu analysieren, besser durchzustrukturieren und vor allem zu lernen, sich auszuweiten.

Lachend erklärt Johannes: „Wir wissen jetzt, wo unsere Schwächen liegen- aber es hat unglaublich viel Spaß gemacht“.

Als Tochterunternehmen von „Telefonica“, der spanischen Telekom,  hat o2 begonnen, sich für junge Menschen einzusetzen, denn zur Unternehmenskultur des Mutterkonzerns gehört die Förderung von Jugendlichen.

O2 wird eines der eingeladenen Teams auswählen, bei einer Kampagne mitzumachen, das zum Vorbild für andere werden soll. „Ob wir uns allerdings vor den o2-Karren spannen lassen wollen, wissen wir noch nicht“, sagt Johannes.

Doch so oder so hatten die „ChangeMaker“ eine gute Gelegenheit, eine Menge zu lernen. Sie konnten die anderen vier Projekte kennenlernen, die sich mit Migration, Betreuung von jüngeren Jugendlichen und Guerilla-Gärtnern beschäftigen. Dabei kam auch der Spaß nicht zu kurz. „Die Atmosphäre war familiär und voll mit Kreativität. Alle waren auf einer Augenhöhe in einem großen Raum und es war ein Familien-Spaß-Arbeiten“, so Johannes Schmidt.

Und vor allem die jungen Wuppertaler haben davon etwas mitnehmen können. Fraglich ist, wie viel o2 tatsächlich in derartige Projekte investiert und ob die ganze Veranstaltung nicht nur eine Alibifunktion erfüllt.

Anmelden

Kommentare

  1. Dennis H. sagt:

    *hust* O2 investiert zur Zeit in 700 Projekte je 400€, mindestens, die Summe geht hoch bis zu 10 000… Quelle: o2thinkbig.de

    macht knapp 300 000€ 😀 -mindestens-

  2. WiSch sagt:

    Wuppertaler Jugendliche unter den besten 4. Super!

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.