16.02.2011

CDU lehnt Verschärfung der Umweltzone ab

Umweltzonenverschärfung ab 1. März 2011

Ab 1. März gilt auf Weisung der Bezirksregierung Düsseldorf ein Einfahrverbot für Wagen mit roter Plakette in die Wuppertaler Umweltzonen. Diese Verschärfung betrifft 3400 Fahrzeuge, darunter auch viele Nutzfahrzeuge von Handwerksbetrieben sowie Schul- und Linienbusse.

„Wir haben uns von Anfang an gegen eine Verschärfung der Umweltzonen ausgesprochen. Alternativvorschläge, wie ein Tempolimit auf der A 46, sind von der Bezirksregierung leider nicht einmal in Betracht gezogen worden. Dabei hätte dies zielführend zu einer Reduzierung der Stickoxide beigetragen. Die Verschärfung der Umweltzonen hingegen ist vollkommen überflüssig und ihre Wirksamkeit wissenschaftlich nicht bewiesen. Über die wirtschaftlichen Konsequenzen für  die Wuppertaler Handwerksbetriebe und unseren ÖPNV macht sich offensichtlich bei der Bezirksregierung niemand Gedanken. Wir sprechen hier von einem Willkürakt der Bezirksregierung Düsseldorf “, so Bernhard Simon, Vorsitzender der CDU-Fraktion im Stadtrat.

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

  1. Tissi Papa sagt:

    Wie wäre es denn, wenn die Kommune mal der Bezirksregierung den Gehorsam verweigerte ?
    Kaiser und Könige sind auch abgesetzt worden.

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.