08.02.2011

Charta der Vielfalt Integration

GRÜNE: Chance verpasst, Integrationsausschuss abgesagt

Die für heute, den 8. Februar geplante Sitzung des Integrationsausschusses wurde abgesagt mit der Begründung, dass außer einem Antrag der GRÜNEN (Charta der Vielfalt) keine weiteren Vorschläge für die Tagesordnung vorlagen.

Bereits Anfang Oktober letzten Jahres hat die GRÜNE Ratsfraktion den Antrag für den Integrationsausschuss gestellt, da dieser aber mehrfach ausgefallen ist, konnte auch die „Charta der Vielfalt“ nicht im Fachausschuss beraten und im Rat der Stadt beschlossen werden, eine gute Initiative wird so auf die lange Bank geschoben.

Die „Charta der Vielfalt“ (siehe auch http://www.charta-der-vielfalt.de) ist eine noch von der großen Koalition in der Bundesregierung beschlossene Initiative zur Förderung der Vielfalt in Unternehmen. Sie will Anerkennung, Wertschätzung und Einbeziehung der MitarbeiterInnen in die Unternehmenskultur in Deutschland voranbringen, um so deren unterschiedliche Fähigkeiten und Talente besser einzubeziehen und die damit verbundenen Chancen für innovative und kreative Lösungen zu optimieren.

„Mit unserem Antrag „Charta der Vielfalt“ wollen wir ein Zeichen setzen, dass Wuppertal sich für eine Stadtverwaltung mit Beschäftigten unterschiedlicher Herkunft einsetzt“ erläutert Regina Orth, Mitglied im Integrationsausschuss und stellvertretende Fraktionsvorsitzende der GRÜNEN.

„Damit wollen wir auch einen aktiven Beitrag gegen Fremdenfeindlichkeit leisten und die Vielfalt der Herkunft als Chance erkennen.“

Die nächste Sitzung des Integrationsausschusses ist für den 3. Mai vorgesehen. „Wir werden natürlich weiter inhaltlich am Ball bleiben“, so Klaus Lüdemann, Stadtverordneter und Mitglied im Integrationsausschuss, abschließend.

Den Antrag „Charta der Vielfalt“ finden sie hier

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

  1. @Götz Hofmann: Danke an den aufmerksamen Leser! Es fehlte der Ball 😉

  2. Götz Hofmann sagt:

    Zitat: […]Wir werden natürlich weiter inhaltlich am“, so Klaus Lüdemann, Stadtverordneter und Mitglied im Integrationsausschuss, abschließend.[…]

    am Ball bleiben?

    amtliche Arbeit leisten?

    😉

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.