07.02.2011

Klimafonds Klimaschutz

GRÜNE: Nach 4 Jahren einen Schritt weiter im Klimaschutz

Mit Freude hat die Fraktion Bündnis 90/DIE GRÜNEN die Initiative der SPD und CDU aufgenommen, im Umweltausschuss einen kommunalen Klimaschutzfonds zu beantragen.

„Endlich! Die Einrichtung eines Klimaschutzfonds haben GRÜNE schon Anfang 2007 in ihrem Antrag ´Konsequente Maßnahmen zum kommunalen Klimaschutz – jetzt!´ gefordert“, so Ilona Schäfer, umweltpolitische Sprecherin der GRÜNEN Ratsfraktion: „Eine sinnvolle Möglichkeit für umweltbewusste Bürgerinnen und Bürger in Klimaschutzprojekte zu investieren. Damals stimmten CDU und SPD dagegen. Umso mehr freuen wir uns, dass die Kooperationsfraktionen jetzt auf diesen Zug aufspringen! Hätten Sie unseren Antrag damals befürwortet, wären wir heute sicher schon einen Schritt weiter!“

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

  1. Tissi Papa sagt:

    Der letzte Kommentar zeigt, dass gewisse Damen und Herren keine Kritik vertragen, hauptsache eine unsinnige Antwort.
    Schauen sie sich den Bericht in der WZ an, dort werden die weiteren Auflagen der Bezirksregierung auch als unsinnig empfunden, weil es nichts mehr bringt.
    Gehen sie lieber mal den Anschuldigungen von mir nach.
    Aber stinkende, rauchende, schmutzausstossende Öfen sind wahrscheinlich in grünen Kreisen in. Da darf doch keiner meckern. Wo kämen wir denn da hin, wenn jeder eine andere begründete Meinung hat.

    1. Svenja M. sagt:

      Ja, wenn es in der WZ steht, dann MUSS das natürlich richtig sein 😉

  2. Tissi Papa sagt:

    So eine Heuchelei der Grünen mit ihrem Umweltschutz.
    Da wird eine Umweltschutzzone (von West nach Ost) rechts der A 46 eingerichtet. Links von der Autobahn gibt es keine Schutzzone und die Nachbarn feuern lustig drauf los ihr Holzöfen. Ich habe noch nie so dreckige Fenster und so stinkende Luft gehabt wie in der letzten Zeit.

    Hauptsache es wird von Umweltschutz gefaselt.

    1. roswitha muyer sagt:

      Und was hat dieser Kommentar jetzt mit dem Klimaschutzfonds zu tun?

      1. Tissi Papa sagt:

        Das kann ich genau sagen:

        Es wird nur geredet und der Rest wird als lächerlich und unkompetent abgetan.
        Ein Fond wird nur dann eingerichtet, wenn einige priviligierte Nutzen davon haben. Der Rest wird ausgelacht – auch von den Erzeugern dieser Luftverschmutzung.
        Hautsache die Grünen haben wieder ein Wahlkampfthema – schaut mal, wie schön wir alles machen wollen

        1. Svenja M. sagt:

          Die Umweltzonen sind zwar Sache der EU (wo die Grünen nicht mal in der Mehrheit sind)… Es ist zwar gar kein Wahlkampf in Wuppertal… aber Hauptsache mal schön draufgehauen, woll? 😉

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.