03.02.2011

Auszeichnung Hans-Jürgen Dorr Markus von Blomberg Meine-Stunde-für-Wuppertal Peter Jung

Ehrenamtspreis „(M)Eine Stunde“ geht an türkische Jugendliche

Die Jugendlichen der islamischen Gemeinde Wuppertal und der türkisch-islamischen Gemeinde Wuppertal-Elberfeld haben am Donnerstag den Ehrenamtspreis "(M)eine Stunde für Wuppertal" 2010 erhalten.

Hans-Jürgen Dorr (Foto: Till Brühne, tbfoto.de) ©Till Bruehne (TBFOTO.DE)

Hans-Jürgen Dorr, Leiter des Migrantenprojektes „(M)eine Stunde für Wuppertal“ hatte die Jugendlichen und die beteiligten Moscheevereine für das ehrenamtliches Engagement begeistern können. Angelika Leipnitz von der Servicestelle Ehrenamt der Stadt Wuppertal hatte den Kontakt zu den Einrichtungen vermittelt, in denen sich die Jugendlichen im Anschluss engagierten.

Das Resultat dieser Zusammenarbeit war ein generationen- und kulturenübergreifendes Projekt, in dessen Rahmen die Bewohner des Evangelischen Seniorenzentrums Vohwinkel bei einer Märchenaufführung für eine Stunde „in den Orient entführt wurden“, wie die Ehrenamtsinitiative mitteilt.

OB Peter Jung (Foto: Till Brühne, tbfoto.de) ©Till Bruehne (TBFOTO.DE)

In seiner Laudatio würdigte Oberbürgermeister Peter Jung das Engagement der Jungen Leute und nannte es beispielhaft für das friedliche Zusammenleben von Bürgern verschiedener Religionen und Kulturen in Wuppertal.

Markus von Blomberg (Foto: Till Brühne, tbfoto.de) ©Till Bruehne (TBFOTO.DE)
Markus von Blomberg, der die Ehrenamtsinitiative vor einigen Jahren ins Leben gerufen hatte, übergab den Preis in Form einer Bronzeskulptur an die Gewinner. Die Jury würdigt mit der Auszeichnung das herausragende gesellschaftliche Engagement, das die Jugendlichen zum Beispiel bei Aktivitäten in Altenheimen gezeigt haben.
MSFW Preisträger 2010 (Foto: Till Brühne, tbfoto.de) ©Till Bruehne (TBFOTO.DE)

2011 wird es weitere Kooperationen zwischen den Mitglieder der islamischen Gemeinden und Senioreneinrichtungen geben. Aber auch die Zusammenarbeit mit Kinder- und Jugendeinrichtungen ist gplant

Team des Bootshauses (Foto: Till Brühne, tbfoto.de) ©Till Bruehne (TBFOTO.DE)

Die Inhaber der neuen Wuppertaler Event- und Veranstaltungslocation „Bootshaus“ stellten die Räumlichkeiten, sowie Speisen und Getränke anlässlich der Preisverleihung kostenlos zur Verfügung.

____________________
Text: Georg Sander
Fotos: Till Brühne (www.tbfoto.de )

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

  1. Carlye sagt:

    This has made my day. I wish all positgns were this good.

  2. Kristanna sagt:

    I’m out of luegae here. Too much brain power on display!

  3. Carajean sagt:

    I tohguht I’d have to read a book for a discovery like this!

  4. Rose sagt:

    Hekucva good job. I sure appreciate it.

    1. Rose sagt:

      Whevoer wrote this, you know how to make a good article.

    2. Lore sagt:

      I might be betaing a dead horse, but thank you for posting this!

    1. Norm sagt:

      I could watch Schindler’s List and still be happy after reiadng this.

    2. igvtfwre sagt:

      ptyFoJ , [url=http://omiezsrqudrr.com/]omiezsrqudrr[/url], [link=http://vzmwwitqdsgo.com/]vzmwwitqdsgo[/link], http://htwtqthstljx.com/

    3. emlxrlwgzes sagt:

      g2QyJr , [url=http://yjxolgnrzuae.com/]yjxolgnrzuae[/url], [link=http://fqzzzukpuavz.com/]fqzzzukpuavz[/link], http://qjbqokxkzscg.com/

  5. Pauline Koffer sagt:

    [Kommentar wegen nicht nachvollziehbarer Beschuldigungen gegen im Beitrag abgebildete Personen vom njuuz-Team gelöscht]

    1. Zarya sagt:

      Hallelujah! I needed this-you’re my svaior.

    2. Carly sagt:

      Not bad at all felals and gallas. Thanks.

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.