01.02.2011

Nachgefragt: Aktuelle Situation der Wuppertaler Kinderspielplätze

Die SPD-Ratsfraktion fragt nach: In der kommenden Sitzung des Jugendhilfeausschusses bittet die SPD-Fraktion die Verwaltung im Rahmen einer Anfrage, einen Bericht über den aktuellen Bestand, den Zustand, den Sanierungs- und Gesamtinvestitionsbedarf der Wuppertaler Kinderspielplätze zu erstellen.

Ein detaillierter Gesamtüberblick kann dann als Grundlage dienen, um noch gezieltere Maßnahmen zum weiteren Erhalt der Spielplätze umsetzen zu können.

„Spielen ist für die positive Entwicklung der Kinder eine Grundvoraussetzung: Die soziale Kompetenz wird gestärkt, die Motorik wird gefördert und ein enger Bezug zur Umwelt wird hergestellt. Um dies zu unterstützen, müssen Räume geschaffen werden – vor allem im dicht besiedelten Innenbereich der Stadt, wo nur wenig bespielbare Grünflächen vorhanden sind. Hier weist die Stadt, gemessen an den Vorgaben der Landesbauordnung, einen erheblichen Fehlbedarf aus.

Bedeutend ist, dass die Spielplätze einem modernen Standard gerecht werden. Trotz angespannter Haushaltssituation und den damit verbundenen engen Handlungsmöglichkeiten werden wir uns weiterhin für die Kinder und für die Kinderspielplätze in Wuppertal stark machen!“ So betont Andreas Mucke, sozialpolitischer Sprecher der SPD-Ratsfraktion und stellvertretender Vorsitzender im Jugendhilfeausschuss, die Wichtigkeit von Kinderspielplätzen in unserer Stadt.

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.