01.02.2011

Welcher Studiengang ist der richtige? Die Infotage der Uni klären auf

Die diesjährigen Schülerinfotage an der Bergischen Universität in Wuppertal sollen vor allem eins: die Frage „Abi – und dann?“ beantworten. Durch ein vielfältiges Angebot können sich Schülerinnen und Schüler noch bis zum 4. Februar über die unterschiedlichen Studiengänge und -fächer informieren und auf diese Weise herausfinden, welchen Weg sie später einschlagen wollen.

Vor allem für Abiturientinnen und Abiturienten sind die Infotage interessant. Sie können verschiedene Vorlesungen besuchen und Eindrücke sammeln. Die Professoren, die für die einzelnen Studiengänge zuständig sind, geben ihnen die Möglichkeit, individuelle Fragen zu stellen. So erfahren die angehenden Studenten zum Beispiel, ob sich zwei Fächer miteinander kombinieren lassen oder ob eine andere Zusammensetzung der Fächer sinnvoller wäre. Aber auch formale Aspekte werden geklärt – viele Teilnehmer der Veranstaltungen informieren sich auch über die richtige Bewerbung. Zum Beispiel für den Studiengang „Industrial Design“ – denn dort muss nämlich eine Mappe eingereicht werden, die gewisse Kriterien erfüllen muss.

In der Entscheidung bestärkt
„Die Infotage haben mich auf jeden Fall in meiner Entscheidung bestärkt, Industrial Design zu studieren“, sagt eine Teilnehmerin nach der Veranstaltung. Andere hingegen sind von ihrem ursprünglichen Studienwunschfach abgekommen und haben durch die Gespräche mit Professoren und Studierenden gemerkt, dass sie völlig falsche Vorstellungen von den Inhalten und Anforderungen hatte. Auch so etwas kann hilfreich sein. Und zwar sowohl für die Schüler, als auch für die Universität, die in den nächsten Semestern ein paar frustrierte Studenten weniger zählen dürfte. Christine Hummel, Initiatorin der Infotage, verspricht sich von den Infotagen aber auch zahlreiche neue Studenten. Schon die letzten Jahre hätten sich durch hohe Besucherzahlen ausgezeichnet. „Dieses Jahr erwarten wir insgesamt etwa 1000 Teilnehmer.“

Das  Angebot ist groß
Etwa 90 verschiedene Studiengänge werden an der Uni Wuppertal angeboten, da sind die Schülerinfotage eine gute Hilfe, um einen besseren Überblick zu bekommen. Die Professoren vermitteln dabei kleine Eindrücke in den Studienalltag und regen zum Nachdenken über die eigene Zukunft an. Da die einzelnen Veranstaltungen nicht länger als eineinhalb Stunden dauern, kommt auch nicht das Gefühl auf, zu viele Informationen aufnehmen zu müssen. Deswegen können auch problemlos mehrere Veranstaltungen nacheinander besuchen. Falls dennoch die ein oder andere Veranstaltung nicht mehr in den Terminplan gepasst hat, dann gibt es immer noch die Möglichkeit der „Schnuppertage“, an denen das ganze Jahr über zahlreiche Lehrveranstaltungen der einzelnen Fächer zum Besuch offen stehen. Mehr Informationen bietet die zentrale Studienberatungsstelle, zu finden auf der Seite der Bergischen Universität Wuppertal: www.uni-wuppertal.de

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.