Alle Artikel zum Döppersberg-Umbau
 |  | 3.7. | Keine Kommentare | 

Wuppertal auf vorletztem Platz im Kulturstädteranking

Das Hamburgische WeltWirtschaftsInstitut HWWI hat im Auftrag der Privatbank Berenberg die 30 größten Städte Deutschlands im Hinblick auf ihr Kulturleben untersucht.

» weiterlesen
 |  | 3.7. | Keine Kommentare | 

“Tal der Toten” – Neun Wuppertaler Zombiekurzfilme jetzt online

Im Rahmen eines Video-Workshops des Wuppertaler Medienprojekts entstanden neun Zombiefilme, die alle in unserer Stadt spielen. Die Videos sind jetzt online (ab 16 J.)

» weiterlesen

1. Wuppertaler Figurentheaterfestival

Im September veranstaltet Müllers Marionetten-Theater das “1. Wuppertaler Figurentheaterfestival” und präsentiert auf seiner Bühne die tollsten Stücke namhafter deutscher Figurentheater.

» weiterlesen
 |  | 2.7. | Keine Kommentare | 

Heute Filmpremiere »Tal der Toten«

Neun Wuppertaler Zombiekurzfilme sind um 19:30 Uhr im CinemaxX Wuppertal zu sehen.

» weiterlesen
 |  | 1.7. | Keine Kommentare | 

CHOREOGRAPHIC CAPTURES am 2. Juli an der Bonner Museumsmeile

Kommentiertes Filmscreening im Auditorium des Bonner Kunstmuseums als Kooperation der Videonale Bonn mit Choreographic Captures und Tanzrauschen. 2. Juli, 19.00 Uhr, Freier Eintritt,
Friedrich-Ebert-Allee 2, 53113 Bonn

» weiterlesen
 |  | 1.7. | Keine Kommentare | 

Vom Leben und Schweben in Wuppertal

Matthias Dohmen, Germanist und Historiker, stellt jeweils am Monatsanfang ein besonderes Wuppertaler (oder bergisches) Buch vor, meist (aber nicht immer) eine Neuerscheinung. Heute präsentiert er „Geschichten aus jedem Blickwinkel der Stadt“.

» weiterlesen
 |  | 30.6. | Keine Kommentare | 

Internationaler Architekturpreis für den Lesesaal der Uni-Bibliothek

Der Lesesaal der Universitätsbibliothek auf dem Campus Grifflenberg – entworfen von dem Dortmunder Architektenbüro “Schamp & Schmalöer” ist in Paris mit dem internationalen Architekturpreis “Archizing Trophy” ausgezeichnet worden.

» weiterlesen
 |  | 27.6. | 1 Kommentar | 

Engels-Skulptur – ja oder nein?

Editorial der Bergischen Blätter, Ausgabe 13-14-2014, von Silke Nasemann zur Aufstellung der Engels-Skulptur

» weiterlesen
 |  | 26.6. | 1 Kommentar | 

Zwei Pina-Bausch-Abende in 3sat zum 5. Todestag der Wuppertaler Choreografin

Anlässlich des fünften Todestags von Pina Bausch und des 40-jährigen Jubiläums des Tanztheaters Wuppertal zeigt 3sat Wim Wenders’ “PINA – Tanzt, tanzt, sonst sind wir verloren” sowie seine Filme über die Choreografien “Kontakthof”, “Café Müller” und “Vollmond”.

» weiterlesen

Ein Haus wie ein elegantes Abendkleid

„Architektur bewegt!“ lautet das bundesweite Motto für den Tag der Architektur 2014 am kommenden Wochenende. Viele Gebäude, darunter auch Wohnhäuser, können besichtigt werden.

» weiterlesen
 |  | 24.6. | Keine Kommentare | 

DOPPELSCHICHT im W-tec, noch bis 04. Juli 14

Die Flure des W-tec bieten sich immer wieder dafür an, hier Kunst einen Raum zu geben. Die laufende Ausstellung “DOPPELSCHICHT” zeigt Werke der Künstler Jutta Nispel, Claudia Engelmann, Veronika Müller und Thomas Preuß.
www.w-tec.de

» weiterlesen

Im Gespräch mit Avi Primor über seinen Antikriegsroman und den Ersten Weltkrieg

Auf Einladung der Begegnungsstätte Alte Synagoge kommt am Donnerstag, den 26. Juni, Avi Primor, Israels ehemaliger Botschafter in Bonn, nach Wuppertal. Er wird über seinen kürzlich veröffentlichten Antikriegsroman “Süß und ehrenvoll” sprechen – und über den Ersten Weltkrieg

» weiterlesen
 |  | 19.6. | Keine Kommentare | 

Kai Fobbe macht den Arrenberg zum Mega-Gesamtkunstwerk

Was macht die da? Eine Frau kommt anmutig von rechts, lässt eine Folie luftig bauschen, auf einmal bekommt der Raum Kontur und Tiefe.

» weiterlesen

Ein seltenes Kunsterlebnis: Synagogenmusik für Chor, Bariton und Violine

Das 20jährige Jubiläum der Begegnungsstätte Alte Synagoge bietet am kommenden Sonntag die Gelegenheit zu einem seltenen Kunsterlebnis: Synagogale Musik jüdischer Komponisten für Chor, Bariton und Orgel, dargeboten u.a. von Thomas Laske von den Wuppertaler Bühnen

» weiterlesen
 |  | 18.6. | Keine Kommentare | 

Wupperpride 2014 – Vortrag zu “Schule und Jugendarbeit ohne Homophobie”

Im Rahmen der SchwulLesbischen Kulturwoche 2014 hält Frank G. Pohl, Landeskoordinator für das NRW-Projekt “Schule der Vielfalt”, einen Vortrag zu “Schule und Jugendarbeit ohne Homophobie – wie ist nachhaltige Antidiskriminierungsarbeit und Gewaltprävention möglich?”.

» weiterlesen
Werden Sie Facebook-Fan!

KLICKEN SIE AUF  


und erhalten Sie die neuesten Nachrichten aus Wuppertal auch auf Facebook!

Nein danke

Ich bin schon Fan

Meldung

Wenn Sie in njuuz einen Artikel mit unzulässigem Inhalt entdeckt haben, melden Sie ihn bitte, indem sie auf den Link klicken. Vielen Dank.
Warnung vor unzulässigem Inhalt

Einen Artikel empfehlen

www.tic-theater.de
Werbung