Müllers Marionetten-Theater

Müllers Marionetten-Theater
Neuenteich 80
42107 Wuppertal

Kinder stellen einen wichtigen und ernstzunehmenden Teil der Gesellschaft dar; wo Kinder heranwachsen, hat die Menschheit Zukunft, da herrscht Fürsorge, Liebe, Fröhlichkeit und Behutsamkeit, aber auch kritische Reflexion und stete Erneuerung des Hergebrachten. Die Stücke, die Ursula und Günther Weißenborn seit 25 Jahren auf die Bühne ihres kleinen Marionetten-Theaters bringen, reflektieren in ihrer ganz eigenen Formensprache die übrigen Künste der Zeit und stellen mit ihrer gleichwertigen Behandlung von Dramatisierung, Musik und zeitgemäßer Formgebung Kunstwerke dar, die Kinder begeistern und ihnen große musikalische Stoffe und solche der Weltliteratur verständlich machen. Das Ehepaar Weißenborn möchte mit seinen Stücken Kindern genauso wie Erwachsenen synästhetische Sinnerfahrung vermitteln, anspruchsvolle Musik durch die Visualisierung mit Puppen und Bühne auf eine ganz besondere Weise erfahrbar machen. Das kleine Marionetten-Theater liegt im Herzen von Wuppertal. Sein ansprechendes Foyer, die moderne Bühne, mit deren leistungsfähiger Lichtanlage manches Opernhaus nicht mithalten kann, die handgemachten Puppen und das liebevoll gestaltete Bühnenbild, machen das Theater für mehr als 20.000 Besucher jährlich zu einem Ort einzigartigen Kulturerlebens. Aber nicht nur Bühne und Marionetten, sondern auch das Engagement der Betreiber, beide professionelle Theaterleute, zeichnen Müllers Marionetten-Theater aus. In ihrer Arbeit sehen Ursula und Günther Weißenborn nämlich nicht nur die Erfüllung eigener kultureller und künstlerischer Bedürfnisse, sondern auch eine soziale und gesellschaftliche Verpflichtung. Nicht nur, dass sie sich als eine der ersten privaten Kulturinstitutionen am „Wuppertal Pass“ beteiligen, mit dem sozial schwache Familien zum vergünstigten Eintrittspreis kulturelle Veranstaltungen in Wuppertal besuchen können, sie sind seit einigen Jahren auch offizieller Ausbildungsbetrieb. Auf dem Spielplan des Theaters stehen hauptsächlich Märchenstoffe und Geschichten von Jim Knopf und dem Räuber Hotzenplotz. Aber auch große musikalische Stoffe wie Strawinskys „Le sacre du printemps“, Mozarts „Zauberflöte“, Robert Schumanns Klavierkonzert und sogar richtig große Opern stehen auf dem Programm. Aktuell bringt Müllers Marionetten-Theater in Zusammenarbeit mit den Bochumer Symphonikern und Künstlern der Folkwang-Universität der Künste Essen eine Oper von Joseph Haydn auf die Bühne des Bochumer Schauspielhauses. Zudem hat sich das Ehepaar Weißenborn auf die szenische Gestaltung von Familienkonzerten spezialisiert, ein Genre, das sie selbst entwickelt haben und das in der Vergangenheit in der Berliner Philharmonie ebenso geschätzt wurde, wie beim NDR in Hamburg oder zu Hause, in Wuppertals Historischer Stadthalle. 

Homepage: http://www.muellersmarionettentheater.de

In Nahaufnahme

Der Marionetten-Theater e.V. präsentiert am Freitag noch einmal den Kunstfänger Markus Welz mit Märchen der Brüder Grimm

» weiterlesen

Zu Weihnachten in den Orient

Aladin und die Wunderlampe: Ab 28. November 2017 in Müllers Marionetten-Theater.

» weiterlesen

Märchen für Erwachsene

Müllers Marionetten-Theater zeigt am 25. und 26. November 2017 “Der kleine Prinz”. Um Kartenreservierung wird gebeten.

» weiterlesen

Premiere: Die Entführung aus dem Serail

Zum Auftakt seines Jubiläums, das Müllers Marionetten-Theater mit den nächsten beiden besonderen Spielzeiten feiert, bringen Ursula und Günther Weißenborn das Singspiel „Die Entführung aus dem Serail“ nach Mozart auf die Bühne. Premiere ist am 10. November 2018 um 19.30 Uhr.

» weiterlesen

Müllers Marionetten-Theater jubelt

Spielzeiteröffnung zum 35-jährigen Jubiläum mit „Die Entführung aus dem Serail“

» weiterlesen

Wer knutscht hier wen?

In der hinreißenden Inszenierung von Müllers Marionetten-Theater überzeugt der Froschönig nicht nur die schöne Prinzessin, dass manch einer gar nicht so garstig sein muss, wie er auf den ersten Blick erscheint.

» weiterlesen

Drama im Theater

Kreative Hochspannung mit Macbeth in Müllers Marionetten-Theater

» weiterlesen

Kalif Storch

Am 22. Juli verwandelt sich die Bühne in Müllers Marionetten-Theater wieder in den farbenprächtigen Schauplatz eines sagenumwobenen orientalischen Märchens.

» weiterlesen

Kunst im Theaterraum

POSITIONEN: Müllers Marionetten-Theater präsentiert Werke des Künstlers Markus Welz

» weiterlesen

Was soll ich woanders, wo´s mir nicht gefällt?

Wer nicht woanders ist, der ist hier goldrichtig: Müllers Marionetten-Theater Wuppertal zeigt ab 11. Juni 2017 “Das Dschungelbuch”.

» weiterlesen

Klassische Kunst

Am kommenden Samstag spielt Dr. Faustus um 19.30 Uhr seine tragische Rolle in Müllers Marionetten-Theater

» weiterlesen

Dornröschen: Moderne Inszenierung eines alten Märchens

Am 4. März 2017 nimmt Müllers Marionetten-Theater „Dornröschen“ im Spielplan wieder auf. Ein buntes, intelligentes und humorvolles Stück über ein selbstbewusstes Dornröschen, das mit Neugier und Mut seine Ziele erreicht.

Am

» weiterlesen

Spielplanänderung: Böse kleine Hexe statt artiger Junge

Am 26. Februar 2017 spielt Müllers Marionetten-Theater außerplanmäßig “Eine kleine Hexe” statt “Pinocchio. Und alle kleinen Hexen (und Zauberer), die nach dem Karnevalszug um 16 Uhr kostümiert im Theater erscheinen, erwartet eine schöne Überraschung.

» weiterlesen

Auf in die nächste Spielzeit

In der neuen Spielzeit gibt es in Müllers Marionetten-Theater jede Menge, das sich zu sehen, hören und erleben lohnt.

» weiterlesen

Der kleine Schneemann

Warme Gedanken macht sich der kleine Schneemann in Müllers Marionetten-Theater! Und will sich unbedingt mit dem Ofen befreunden! Ein entzückendes Theatermärchen mit der Musik von Peter I. Tschaikowsky

» weiterlesen
Werden Sie Facebook-Fan!

KLICKEN SIE AUF  


und erhalten Sie die neuesten Nachrichten aus Wuppertal auch auf Facebook!

Nein danke

Ich bin schon Fan

Meldung

Wenn Sie in njuuz einen Artikel mit unzulässigem Inhalt entdeckt haben, melden Sie ihn bitte, indem sie auf den Link klicken. Vielen Dank.
Warnung vor unzulässigem Inhalt

Einen Artikel empfehlen