Wirtschaft
 |  | 12.3. | 

Mit dem Roboter in die Schule

12.03.2018 10:56

Jörg Heynkes spricht an diesem Mittwoch (14.3.2018, 19 Uhr) in der Aula des Carl-Fuhlrott-Gymnasiums über die herausragenden technologischen Entwicklungen, die in den kommenden 260 Wochen und darüber hinaus unsere Gesellschaft nachhaltig verändern werden.

Es geht um die damit verbundenen Chancen und Risiken für Gesellschaft, Wirtschaft, Politik und die persönliche Lebenswirklichkeit. Mit dabei hat er den humanoiden Roboter Pepper, der einen ersten ganz praktischen Einblick in die nahe Zukunft geben wird. „Die große digitale Transformation“ heißt der Vortrag, mit dem er inzwischen international seine ZuhörerInnen gleichermaßen begeistert und zum Diskutieren anregt. Heynkes berichtet zum Beispiel über Drohnen, Schwarmmobilität, neue Währungen und künstliche Intelligenz von Computern. Und auch die gesellschaftlichen Veränderungen, die sich für die Menschen und die Entwicklung unserer Städte ergeben werden, beleuchtet er. Schwarmintelligenz, Arbeit 4.0, die neue Mensch-Maschine-Beziehung, weltweite Kollaboration und die Fragen nach den Sozialversicherungssystemen der Zukunft sind in diesem einmaligen Vortrag genauso Thema, wie die Frage nach der Überlebensfähigkeit zahlreicher heutiger Berufsbilder und Geschäftsmodelle.

Der Vortrag in der Aula des Carl-Fuhlrott-Gymnasiums ist öffentlich und kostenfrei und beginnt am Mittwoch, den 14.3.2018 um 19 Uhr.

 

© Jörg Heynkes

Zur Person:

Jörg Heynkes ist seit 1985 unternehmerisch in den Bereichen Medien, Eventmarketing und Projektentwicklung tätig. Er ist Geschäftsführer der “VillaMedia” und dem Beratungsunternehmen “Energie Pur”, welches die Bereiche Innovationen, Energie-, Effizienz- und Mobilitätskonzepte abdeckt. 2016 gründete er die Firma “Entrance – Gesellschaft für Künstliche Intelligenz und Robotik” mit dem Roboter Pepper. Jörg Heynkes beteiligt sich an unterschiedlichen Forschungsprojekten zu technischer und gesellschaftlicher Innovation und Transformation. Seit einigen Jahren ist er in seiner Rolle als Moderator, Referent, Workshopleiter und Keynote Speaker international erfolgreich und begeistert seine Zuhörer in seiner Rolle als „Der ZukunftsMacher“.

Neben seinem Engagement beim Rotary Club Wuppertal-Bergisch Land, wirkt er ehrenamtlich vor allem in den Vorständen der Vereine “Innovationszentrum NRW“ sowie im Regionalvorstand des „LEE-Landesverband Erneuerbare Energien“. Beim Verein “Aufbruch am Arrenberg” initiierte er das bundesweit vielfach beachtete Projekt “Klimaquartier Arrenberg“. Seit 2013 fungiert er im Ehrenamt als Vizepräsident der Bergischen Industrie- und Handelskammer. Die Landesregierung NRW zeichnete ihn mit dem Energienetzwerk VillaMedia und dem Klimaquartier als eines der wichtigsten Klimaschutzprojekte im Jahr 2016 aus. Außerdem ist er Träger des “Deutschen Solarpreis 2016”.

Mehr Informationen zu Jörg Heynkes:

www.derzukunftsmacher.com


Unterstützen Sie njuuz, indem Sie den Artikel teilen. Danke :-)





weiter mit: 
»  GRÜNER Landesvorsitzender Felix Banaszak zu Gast in Wuppertal
»  Aufgepasst, Frösche und Kröten sind unterwegs zu ihren Laichgewässern
»  der Rubrik Wirtschaft
Momentan ist weder das Kommentieren noch das Setzen eines Trackbacks möglich.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Werden Sie Facebook-Fan!

KLICKEN SIE AUF  


und erhalten Sie die neuesten Nachrichten aus Wuppertal auch auf Facebook!

Nein danke

Ich bin schon Fan

Meldung

Wenn Sie in njuuz einen Artikel mit unzulässigem Inhalt entdeckt haben, melden Sie ihn bitte, indem sie auf den Link klicken. Vielen Dank.
Warnung vor unzulässigem Inhalt

Einen Artikel empfehlen