Politik
 |  | 11.9. | 

Schlagworte: , , , ,

Was der B 7 blüht!

11.09.2017 11:26

DIE LINKE im Rat hat für die kommende Sitzung des Umweltausschusses am 12.9.2017 einen Antrag eingebracht, nach dem der Grünstreifen der B 7 in der gesamten Länge des Wuppertaler Stadtgebietes baldmöglichst mit bienenfreundlichen, Feinstaub und Stickstoffoxyd fixierenden Blühpflanzen bepflanzt wird.

© Ratsfraktion DIE LINKE

 

Jürgen Köster, umweltpolitischer Sprecher der LINKEN in Wuppertal, erklärt dazu:

„Stickstoffdioxid kann insbesondere in Kombination mit Feinstaub zu schweren Gesundheitsschäden führen. Und da Wuppertal zu den Städten mit erhöhten Stickstoffbelastungen gehört, könnten Unterpflanzungen bis zu 15 % Stickoxyde und bis zu 25 % Feinstaub aus der Luft binden. Gleichzeitig kann die Bepflanzung auch als Nahrungsquelle für gefährdete Bienen- und Hummelarten dienen. So wäre dem Artenschutz und dem Umweltschutz geholfen.

Nach erfolgreicher Erprobung auf der B 7 als Hauptverkehrsader wären später auch weitere Bepflanzungen im gesamten Stadtgebiet denkbar, die so zur Erhöhung der Lebensqualität der Bürger beitragen könnten.”

Straßenbegleitgrün VO/0610/17


Unterstützen Sie njuuz, indem Sie den Artikel teilen. Danke :-)





weiter mit: 
»  Mittagessen zum Thema Zeitpolitik
»  Chancen junger Roma stärken
»  der Rubrik Politik

Kommentieren

*

4 Kommentare zu „Was der B 7 blüht!“
  1. Fastfoot sagt:

    Der dort gewonnene Bienenhonig hat infolge der hohen Intoxikation mit verkehrsbedingten Feinstäuben eine so hoch agglomerierte Schadstoffbelastung, dass seine Inverkehrbringung mit Bußgeld bewehrt ist. (Doppel-Troll-Plus)

  2. Fastfoot sagt:

    Ein sehr guter Vorschlag. In einigen Städten haben Initiativen das schon umgesetzt. Sinnvoll ergänzt durch Haus~ und Balkonbegrünung.

  3. Fastfoot sagt:

    Sonst habt ihr aber keine Probleme?

Werden Sie Facebook-Fan!

KLICKEN SIE AUF  


und erhalten Sie die neuesten Nachrichten aus Wuppertal auch auf Facebook!

Nein danke

Ich bin schon Fan

Meldung

Wenn Sie in njuuz einen Artikel mit unzulässigem Inhalt entdeckt haben, melden Sie ihn bitte, indem sie auf den Link klicken. Vielen Dank.
Warnung vor unzulässigem Inhalt

Einen Artikel empfehlen