Politik
 |  | 29.8. | 

Schlagworte: , ,

MdB besucht die Natur-Schule

29.08.2017 09:17

Katja Dörner, Bundestagsabgeordnete von Bündnis 90 / Die GRÜNEN, informierte sich bei Jutta Velte, Vorsitzende des Fördervereins für Umweltbildung Remscheid e.V., und Jörg Liesendahl, Pädagogischer Leiter der Natur-Schule, über das umweltpädagogische Angebot im Remscheider Ortsteil Grund.

Die Natur-Schule Grund hatte in ihrem Ferienprogramm hohen Besuch. Katja Dörner, Bundestagsabgeordnete von Bündnis 90 / Die GRÜNEN, informierte sich bei Jutta Velte, der Vorsitzenden des Fördervereins für Umweltbildung Remscheid e.V., und Jörg Liesendahl, dem Pädagogischen Leiter der Natur-Schule, über das umweltpädagogische Angebot im idyllischen Ortsteil Grund. Gemeinsam mit Bundestagskandidatin Ilka Brehmer und dem Remscheider Kreisverbandsvorsitzenden Frank vom Scheidt nutzte sie die Gelegenheit, mit den Ferienkurs b

Umweltbildung für grüne Politiker

Umweltbildung für grüne Politiker ©Jörg Liesendahl / Natur-Schule Grund

esuchenden Kindern über deren Interesse an der Natur zu sprechen.

Und wurde gleich mit eingebunden. In Gruppen mit den Kindern absolvierten die GRÜNEN ein Quiz, welche von 15 ausgewählten Gegenständen von Pflanzen abstammten, zum Teil oder gar nichts mit Pflanzen zu tun. Und es war auch für die Erwachsenen teilweise überraschend, dass z.B. ein Pilz keine Pflanze ist, von welchen Nadelbaum der Zapfen stammte und dass die Wespen sich eigenes Papier aus Holz herstellen, um damit ihre Nester zu bauen.

Katja Dörner: „Einmal mehr wurde deutlich, wie wichtig für Kinder – und für Erwachsene – Umweltbildung ist. An einem solchen Ort lässt sich gut lernen, wie wichtig auch Pflanzen und Tieren für die Menschen sind, was Insektensterben für die Umwelt bedeutet und warum der Schutz unser natürlichen Lebensgrundlagen so wichtig ist.“

Ilka Brehmer, Direktkandidatin der Grünen für Remscheid, Solingen und Wuppertal II, ergänzt: „Wichtig ist, die Naturschule kümmert sich auch um schwierige Kinder, sie geht an Schulen, sie engagiert sich in der Weiterbildung von Lehrkräften. Wir können in Remscheid stolz auf diese Einrichtung sein.“

Fazit: Die Leidenschaft der Kinder für die Natur war offensichtliche Bestätigung für die Politikerinnen, die den Umweltschutz an die erste Stelle im Wahlkampf stellen. Denn, wir haben die Erde von unseren Kindern nur geborgt!


Unterstützen Sie njuuz, indem Sie den Artikel teilen. Danke :-)





weiter mit: 
»  Treffen “Essbarer Arrenberg” am 4. September 2017
»  Die “Blaue Stunde” im Bergischen Land
»  der Rubrik Politik
Momentan ist weder das Kommentieren noch das Setzen eines Trackbacks möglich.
1 Kommentar zu „MdB besucht die Natur-Schule“
  1. Fastfoot sagt:

    Es sollten sich mehr Politiker eine Meinung vor Ort machen. Danke Ihnen! Weiter so.

Werden Sie Facebook-Fan!

KLICKEN SIE AUF  


und erhalten Sie die neuesten Nachrichten aus Wuppertal auch auf Facebook!

Nein danke

Ich bin schon Fan

Meldung

Wenn Sie in njuuz einen Artikel mit unzulässigem Inhalt entdeckt haben, melden Sie ihn bitte, indem sie auf den Link klicken. Vielen Dank.
Warnung vor unzulässigem Inhalt

Einen Artikel empfehlen