Kultur
 |  | 17.7. | 

Künstlergespräche: „Überleben im Chaos…!“

17.07.2017 13:49

Sie erinnern sich an die Einladung zu unserer Ausstellung
„Das Leben im Chaos – die Welt im Blick“?

news-grossmann-ausstellung2017-11
Fotograf Jens Grossmann

Wir haben es versprochen. Jetzt ist es soweit.
Sie erinnern sich an die Einladung zu unserer Ausstellung
„Das Leben im Chaos – die Welt im Blick“?
Im Rahmen unserer Künstlergespräche bieten wir Freunden unseres Hauses und weiteren Interessenten die Möglichkeit nach Absprache in kleineren Gruppen mit dem Künstler Jens Grossmann über seine Bilder und die Geschichten hinter den Bildern zu sprechen.

Jens Grossmann fotografiert in den Krisengebieten dieser Welt für internationale Hilfsorganisationen und dokumentiert damit auch die zum Teil verzweifelten Versuche der internationalen Gemeinschaft, die Not zu lindern und den Menschen nach Naturkatastrophen oder militärischen Auseinandersetzungen das Überleben zu ermöglichen.

2Bild
Ausstellung – Raum für Kommunikation

Es sind nicht nur die Bilder, die einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen, wenn man mit dem Wuppertaler Fotografen Jens Grossmann zusammentrifft. Es sind die Geschichten hinter den Bildern, die man nicht mehr aus dem Kopf bekommt. „Kinder des Grauens“ oder „Im Herzen der Finsternis“ sind dann auch die Titel zu Berichten über Jens Grossmann, über seine Bilder, den Völkermord und die Vergewaltigungen in Zentralafrika.

Jens Grossmann hat für Sie folgende Termine reserviert:

Freitag, 21.07.2017                17:00 Uhr
Samstag, 22.07.2017             11:00 Uhr

Freitag, 11.08.2017                17:00 Uhr
Samstag, 12.08.2017             11:00 Uhr

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Teilnahme nur nach bestätigter Anmeldung.

Telefon:          0202 / 94 67 66 60

Mail:                atelierhaus@vokdams.de

Vok Dams ATELIERHAUS, Herberts Katernberg 50, 42113 WUPPERTAL

Weitere Informationen:

http://vokdamsatelierhaus.de/ausstellung/

 

Mit den besten Grüßen aus WUPPERTAL,
der Erlebnisstadt* mit der Schwebebahn

Vok Dams.

*Erlebnis: ATELIERHAUS

Plakat Jens Grossmann

Weitere Informationen:

 


Unterstützen Sie njuuz, indem Sie den Artikel teilen. Danke :-)





weiter mit: 
»  „Wuppertal braucht mehr Sonnenschein“
»  Mehr Demonstrationen wagen!
»  der Rubrik Kultur

Kommentieren

*

Werden Sie Facebook-Fan!

KLICKEN SIE AUF  


und erhalten Sie die neuesten Nachrichten aus Wuppertal auch auf Facebook!

Nein danke

Ich bin schon Fan

Meldung

Wenn Sie in njuuz einen Artikel mit unzulässigem Inhalt entdeckt haben, melden Sie ihn bitte, indem sie auf den Link klicken. Vielen Dank.
Warnung vor unzulässigem Inhalt

Einen Artikel empfehlen