Politik
 |  | 16.3. | 

Schlagworte: , , ,

LINKE mahnt breites Bündnis für die Kinder an

16.03.2017 11:04

DIE LINKE im Rat hat sich in einem Gespräch mit Lisa Isabell Wiese von der Gewerkschaft ver.di über die vertrackte Lage in den Wuppertaler Kitas informiert. Es werden immer mehr Einrichtungen benötigt und auch gebaut. Aber es fehlt das Personal.

© Ratsfraktion DIE LINKE

DIE LINKE im Rat hat sich in einem Gespräch mit Lisa Isabell Wiese von der Gewerkschaft ver.di über die vertrackte Lage in den Wuppertaler Kitas informiert. Es werden immer mehr Einrichtungen benötigt und auch gebaut. Aber es fehlt das Personal. Aktuell sind schon 45 Stellen in unseren KiTas unbesetzt, sagte Dirk Krüger für DIE LINKE im Jugendhilfe-Ausschuss. Die Stadt kann sich wegen des Stärkungspaktes nur eine Bezahlung an den Untergrenzen des Tarifvertrages leisten. Aus diesem Grund bleiben auch Leitungsstellen oft nicht besetzt. Man war sich mit der Gewerkschaft einig, dass dies letztlich ein Landesproblem sei. Das Problem wird noch dadurch verschärft, dass Wuppertal immer noch nicht die gesetzlich vorgeschriebene Mindestzahl an Plätzen erreicht habe. Dazu müssen noch mindestens 120 zusätzliche Stellen bei der Stadt geschaffen werden.

Der Oberbürgermeister hatte noch in seiner Neujahrsbotschaft ein „Bündnis gegen die Armut“ vorgeschlagen. Andreas Mucke hatte unter anderem gesagt: „Wir müssen aber auch alles dafür tun, um gute Bildung und gute Startbedingungen für unsere Kinder zu schaffen: Wir werden daher auch im kommenden Jahr zahlreiche Kindertageseinrichtungen neu in Betrieb nehmen und müssen dringend weitere planen, denn wir haben hier noch einen großen Nachholbedarf. … Wir dürfen es nicht hinnehmen, dass ein Drittel der Kinder in unserer Stadt in Armut lebt.“ Die LINKE unterstützt dieses Vorhaben, aber gleichzeitig stellt sie klar: „Es müssen nicht nur ausreichend KiTa-Plätze geschaffen werden, sondern muss auch ausreichend qualifiziertes Fachpersonal eingestellt werden. Zurzeit reicht das Personal nicht einmal für die vorhandenen KiTas aus!“


Unterstützen Sie njuuz, indem Sie den Artikel teilen. Danke :-)





weiter mit: 
»  »Ich bin Du, Du bist ich«. Aus der Reihe “Flüchtige Welt”
»  Wuppertal ist vielfältig und lässt Rassisten keinen Raum
»  der Rubrik Politik
Momentan ist weder das Kommentieren noch das Setzen eines Trackbacks möglich.
9 Kommentare zu „LINKE mahnt breites Bündnis für die Kinder an“
  1. Till Selliger sagt:

    Und was ist jetzt Ihr konkreter Lösungsvorschlag, bitte?
    Es kotzt mich an: immer nur fordern, mahnen, kritisieren und den Zeigefinger zu heben reicht nicht und ist ermüdend.
    Also, was ist jetzt Ihr konkreter Lösungsvorschlag?
    Oder bleibt die Antwort -wieder einmal- aus?

    • sill tellinger sagt:

      Kostenfreier Rat: Bei Magenbeschwerden oder Atemnot Arzt konsultieren.

      • Till Selliger sagt:

        Oh, ein ganz witziger unter den Volldeppen! Wie wäre es mal mit einer qualifizierten Antwort anstelle eines dümmlichen Kommentars?

        • sill tellinger sagt:

          Wer macht sich hier zum Volldeppen, schon mal in den Spiegel. geschaut? F

          • Toll Selliger sagt:

            Ich habe nicht erwartet, dass von Ihnen noch etwas fundiertes, gar intelligentes kommt. Ich kann mir sagen: Feigling!

          • sill tellinger sagt:

            Beim Arzt gewesen?
            2. Rat: AntiBeleidigungskurs bei der vhs.

          • Till Selliger sagt:

            Lieber Sill, Sie führen das Ranking der Trolle bei njuuz.de an. Aber immerhin führen Sie somit mal etwas an; Glückwunsch & Respekt!. Den VHS-Rat gebe ich gerne zurück. Dort gibt es neben Rechtschreibkursen auch Unterstützung um das Selbstvertrauen aufzubauen.

            Aber zurück zum Thema und meiner Frage von gestern: Was ist jetzt Ihr konkreter Lösungsvorschlag zum Bericht der Linken?

          • sill till sagt:

            Offensichtlich ist Sachlichkeit Ihr Trauma und Beleidigung Ihr unterentwickeltes Arbeitsprofil

          • Till Sellinger sagt:

            Lieber Sill, Sie langweilen mich.

Werden Sie Facebook-Fan!

KLICKEN SIE AUF  


und erhalten Sie die neuesten Nachrichten aus Wuppertal auch auf Facebook!

Nein danke

Ich bin schon Fan

Meldung

Wenn Sie in njuuz einen Artikel mit unzulässigem Inhalt entdeckt haben, melden Sie ihn bitte, indem sie auf den Link klicken. Vielen Dank.
Warnung vor unzulässigem Inhalt

Einen Artikel empfehlen