Kultur
 |  | 16.2. | 

Schlagworte: , , , ,

BERT DIDILLON : Galerie GRÖLLE passprojects

16.02.2017 17:17

BERT DIDILLON
>> whatever <<

Auch in seiner zweiten Einzelausstellung bei GRÖLLE pass: projects
lässt Bert Didillon Kunst und Alltagswelt kollidieren.
Profane Materialien und der Gebrauch gefunder Gegenstände prägen
seine Objekte, die den Grenzbereich von Bild und Skulptur erforschen.


Bert Didillon
>whatever<

Ausstellungseröffnung : 11.03.2017 : 19.00 uhr

BERT DIDILLON
>> whatever <<

Auch in seiner zweiten Einzelausstellung bei GRÖLLE pass: projects
lässt Bert Didillon Kunst und Alltagswelt kollidieren.
 Profane Materialien und der Gebrauch gefunder Gegenstände prägen
seine Objekte, die den Grenzbereich von Bild und Skulptur erforschen.
 Seine Experimente vereinigen dabei oft scheinbar Widersprüchliches. 
Modernismus trifft auf Bricolage, konzeptuelles Vorgehen auf
prozessuale Offenheit.
Die Arbeiten wecken Erinnerungen an Bekanntes und entziehen sich
gleichzeitig einer eindeutigen Kategorisierung.
 Mit einem Faible für lakonischer Einfachheit und einer pragmatischen
Haltung zur Tradition versucht Didillon neue künstlerische Möglichkeiten
auszuloten.
 Bert Didillon studierte Malerei und Bildhauerei an der Kunstakademie
Düsseldorf bei Fritz Schwegler und Alfonso Hüppi.
Er lebt und arbeitet in Köln
Am 06. Mai 2017
zeigen wir
 WOFGANG FLAD
mit neuen Arbeiten in seiner zweiten Einzelausstellung.

14. Mai
WOLFGANG FLAD und ISABELL KERKERMEIER
 Galerie Dan Devening Projects, Chicago
August 2017
CHRIS DREIER,  GARY FARRELLY und JULIA ZINNBAUER
>a hard place<
Ausstellungsbeteiligung : CentralTrak Gallery, Dallas


Unterstützen Sie njuuz, indem Sie den Artikel teilen. Danke :-)





weiter mit: 
»  Soziotechnische Gestaltung des digitalen Wandels
»  GRÖLLE passprojects : FRAGMENTS
»  der Rubrik Kultur
Momentan ist weder das Kommentieren noch das Setzen eines Trackbacks möglich.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Werden Sie Facebook-Fan!

KLICKEN SIE AUF  


und erhalten Sie die neuesten Nachrichten aus Wuppertal auch auf Facebook!

Nein danke

Ich bin schon Fan

Meldung

Wenn Sie in njuuz einen Artikel mit unzulässigem Inhalt entdeckt haben, melden Sie ihn bitte, indem sie auf den Link klicken. Vielen Dank.
Warnung vor unzulässigem Inhalt

Einen Artikel empfehlen