Politik
 |  | 3.2. | 

Schlagworte: , , ,

Online-Petition gegen Primark: Schon 1700 Unterstützer

03.02.2015 23:04

Die Initiatoren einer Online-Abstimmung gegen die Ansiedlung von Primark in Wuppertal haben die Hälfte der anvisierten Unterstützer zusammen.

Das wegen seiner Produktionsmethoden umstrittene irische Textilhandelsunternehmen Primark ist als Ankermieter im sogenannten “Investorenkubus” am Döppersberg vorgesehen. Die Ansiedlung wird vor allem in den sozialen Netzwerken hefitig kritisiert.

Ausriss der Online-Petition

Ausriss der Online-Petition (3.2.2015) © openpetition.de

Seit wenigen Tagen können Primark-Gegner ihren Unmut auch im Rahmen einer Online-Petition äußern.  Unter dem Titel “Primark döppen!” machen die Initiatoren Christoph Baum, Mira Sasse, Donata Weinbach und Maik Ollhof gegen eine Filiale in Elberfeld mobil. 3300 Unterstützer gelten den Betreibern der Petitionsplattform openpetition.de für eine Stadt in der Größe Wuppertals als “relevant”. So gesehen konnten die Primark-Gegner am Dienstag “Bergfest” feiern, denn mit mehr als 1700 Unterstützern aus Wuppertal wurde die 50-Prozent-Marke bereits geknackt. openpetition.de will, sofern das Quorum erreicht wird, die Ratsmitglieder mit der Petition konfrontieren und deren Stellungnahmen veröffentlichen.

Sicher, eine solche Online-Petition ist weder repräsentativ für das Stimmungsbild in der Bevölkerung noch für den Rat bindend. Doch dass Baum, Sasse, Weinbach und Ollhoff mit ihrem Anliegen den Unmut vieler Wuppertaler zum Ausdruck bringen, scheint offensichtlich. Das zeigte sich bereits in den zurückliegenden Tagen: Eine kurze Meldung über die Petition auf der Facebook-Seite von njuuz wurde innerhalb weniger Tage fast 10.000 mal gelesen und 65 mal geteilt.

>> Zur Online-Petition gegen Primark in Wuppertal

 


Unterstützen Sie njuuz, indem Sie den Artikel teilen. Danke :-)





weiter mit: 
»  Ist der Sportunterricht an Grundschulen gesichert?
»  Wuppertal ist groß dank seiner Unternehmen
»  der Rubrik Politik
Momentan ist weder das Kommentieren noch das Setzen eines Trackbacks möglich.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Werden Sie Facebook-Fan!

KLICKEN SIE AUF  


und erhalten Sie die neuesten Nachrichten aus Wuppertal auch auf Facebook!

Nein danke

Ich bin schon Fan

Meldung

Wenn Sie in njuuz einen Artikel mit unzulässigem Inhalt entdeckt haben, melden Sie ihn bitte, indem sie auf den Link klicken. Vielen Dank.
Warnung vor unzulässigem Inhalt

Einen Artikel empfehlen