Politik
 |  | 28.3. | 

Perspektive für das Tor zur Innenstadt

28.03.2014 12:52

Wichtiger Baustein zur Verbesserung der Eingangssituation am Döppersberg

Fraktionsvorsitzender Michael Müller erklärt: „Wir begrüßen den Verkauf des Köbo-Hauses als klares Signal für die Aktivtäten des Investors Signature Capital bei der Neugestaltung des Döppersbergs. Schön, dass es jetzt vorwärts geht und konkret wird. Dies ist ein wichtiger Baustein im Gesamtkonzept.

Das Ende einer unhaltbaren Situation in der wichtigsten Schwebebahnstation unserer Stadt, die täglich Tausende Besucher Wuppertals empfängt, ist damit absehbar. Der Verkauf des Köbo-Hauses wird zusammen mit dem Umbau des Döppersbergs zu einer Chance für Elberfeld und ganz Wuppertal“, erläutert Müller abschließend.

LogoFraktion+WebCMYK_klein1


Unterstützen Sie njuuz, indem Sie den Artikel teilen. Danke :-)





weiter mit: 
»  SPD-Ratsfraktion vor Ort in den Barmer Anlagen
»  Das Ende einer Epoche: “Der Zauberberg“. Lesung. Gesang. Musik
»  der Rubrik Politik
Momentan ist weder das Kommentieren noch das Setzen eines Trackbacks möglich.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Werden Sie Facebook-Fan!

KLICKEN SIE AUF  


und erhalten Sie die neuesten Nachrichten aus Wuppertal auch auf Facebook!

Nein danke

Ich bin schon Fan

Meldung

Wenn Sie in njuuz einen Artikel mit unzulässigem Inhalt entdeckt haben, melden Sie ihn bitte, indem sie auf den Link klicken. Vielen Dank.
Warnung vor unzulässigem Inhalt

Einen Artikel empfehlen